Herzlich Willkommen

Der Obst- und Gartenbauverein Lauchheim e.V. stellt sich vor. Stöbern Sie durch unsere Seiten und entdecken Sie die vielfältigen Aktionen, die wir in unserem Verein über das ganze Jahr hinweg haben. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann werden Sie Mitglied um das Vereinsleben aktiv mitzugestalten!

Obst- und Gartenbauverein Lauchheim e.V.

Entdecken Sie die Kleingartenanlage

Die vielen individuellen Gärten der Kleingartenanlage am Röttinger Bach zeigen eine große Vielfalt und machen die Anlage so besonders aufregend.

Gartentipp

Februar

Wir melden uns aus der Winterpause zurück. Wir möchten Ihnen Tipps für den Tomatenanbau geben, denn die Auswahl an verschiedenen Sorten ist groß. Haben Sie Mut, probieren Sie es aus.

 

Tomatenaussaat

  • Aussaattermin richtet sich nach Standort. Für das Gewächshaus Mitte Februar und Freiland Anfang März.
  • Ausgesät wird in kleine Töpfe oder Minigewächshaus in Aussaaterde. Auf Bodenwärme achten (Fensterbank über der Heizung) bei 23 – 25 Grad. Auf gleichbleibende Feuchtigkeit achten.
  • Sorten etikettieren
  • Haben sich die Keimblätter und die ersten 2 Laubblätter entwickelt, wird in 8 – 10 cm Töpfe mit Blumenerde pikiert. Pflanzen bis zu den Keimblättern in die Erde.
  • Ab jetzt brauchen die Jungpflanzen viel Licht. An warmen Tagen ins Freie stellen und langsam abhärten. Sonst gibt es die langen dünnen Triebe.
  • Bis zum Auspflanzen einmal pro Woche mit Flüssigdünger versorgen.

 

Nun steht einer erfolgreichen Pflanzenanzucht nichts mehr im Weg.

 

Unser Tipp: Schneeglöckchen lassen sich am besten vermehren, solange sie noch grün sind. Dazu die zu groß gewordenen Horste ausgraben und je nach Größe vorsichtig in 2, 3 oder 4 Teilstücke trennen. Die einzelnen Teilstücke in gleicher Höhe wie vorher eingraben, angießen, damit ein guter Bodenschluss entsteht, fertig! Bitte denken Sie daran, die Blätter erst abzuschneiden, wenn sie vergilben (auch bei Tulpen oder Osterglocken).

AUFGABEN UND ZIELE DES OBST- UND GARTENBAUVEREINS

 

  • Förderung des Obstbaus auch unter Berücksichtigung seiner landschaftsprägenden Bedeutung
  • Förderung eines wirksamen Umweltschutzes
  • Erziehung der Jugend zur Naturverbundenheit
  • Schnitt- und Veredelungskurse
  • Ratschläge, Hinweise und Tipps bei obst- und gartenbaulichen Fragen
  • Förderung der Obst- und Gartenbaukulturen
  • Fachliche Beratung der Mitglieder, insbesondere in der Gemeinde Lauchheim, durch Vorträge und Exkursionen
  • Gemeinschaft und gegenseitiges Austauschen von Erfahrungen